NGB Home

Next Generation Biofilm –
die „Rose von Jericho“ der Biotechnologie

Wie und wo werden Lebensmittel und nachwachsende Rohstoffe für prognostizierte 10 Milliarden Menschen im Jahre 2050 produziert? Wie entgeht man der Teller-Tank-Trog Problematik? Und wie sehen die Agrarflächen und Städte der Zukunft aus?

Neue Innovationen und Lösungsansätze zu diesen Herausforderungen entwickelt ein interdisziplinäres Team im BMBF-geförderten Forschungsverbundprojekt „Next Generation Biofilm – die Rose von Jericho der Biotechnologie“.
Die Forscher der Fachhochschulen Kaiserslautern, Trier, Augsburg und der Technischen Universität Kaiserslautern orientieren sich für die Entwicklung neuer Produktionstechniken und Prozessverfahren an der Ökologie und Physiologie von terrestrischen Mikroorganismen, die nicht im Wasser, sondern an Land leben. Dazu wird eine völlig neue Plattformtechnologie entwickelt, die Energie- und ressourceneffiziente Verfahrenstechniken implementiert und für terrestrische Mikroorganismen eine spezifische emerse, das heißt an Luft geführte, Produktionsumgebung realisiert. Als Testorganismen werden aktuell terrestrische Mikroalgen verwendet, die in einem emersen Photobioreaktor (ePBR) Wirk- und Wertstoffe sowie Nahrungsergänzungsmittel produzieren.

Erste Schritte zum energieneutralen Algenbioreaktor:

  • Interdisziplinäres BMBF-Verbundprojekt (2015 – 2017: 1.2 Mill. €)
  • Proof-of-Concept: industrienaher Prototyp
  • Austrocknungstolerante und prozessstabile Biofilme
  • Effiziente & Emerse Plattformtechnologie (ePBR)
  • Produktion nachwachsender Biopolymere, Farbstoffe & Feinchemikalien:
    • Lebensmittel- / Kosmetikindustrie
    • Fluoreszenzfarbstoff in biomedizinischer Forschung
    • Wirkstoffe in der Pharmazie und Medizin

Bioreaktor Visualisierungen

In Rahmen von Studienarbeiten wurden Gestaltungsmöglichkeiten für das spätere Reaktordesign erprobt. Hierbei wurde untersucht, wie sich die emerse Reaktortechnologie optimal in verschiedene urbane Umfelder einfügen lässt.

Für Newsletter registrieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über Neuigkeiten rund um das Projekt Next Generation Biofilm auf dem Laufenden gehalten zu werden.